31 Medaillen beim 23. Sprintertag in Halberstadt

Am letzten Samstag fand in Halberstadt der 23. Sprintertag des Halberst├Ądter Schwimmvereins statt.  Etwas mehr als 150 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 10 Vereinen traten in 16 Einzelwettk├Ąmpfen auf den Sprintstrecken an, au├čerdem wurden drei Staffelrennen absolviert.

Die Wasserfreunde aus Stendal fuhren mit einer Mannschaft von 15 Athleten nach Halberstadt. Die erreichten Ergebnisse k├Ânnen sich sehen lassen. Insgesamt wurden 31 Medaillen erschwommen und viele neue pers├Ânliche Bestzeiten erreicht.

Besonders erfreulich f├╝r Trainerin Angela Westendorf war das Abschneiden ihrer j├╝ngsten Sch├╝tzlinge. Einer von ihnen war Maximilian Sassarra (Jg. 2008), der zwei Goldmedaillen ├╝ber 50 m Schmetterling in 0:57,24 und 50 m Freistil in 0:40,34 erk├Ąmpfte. Auch bei seinen Starts ├╝ber 50 m R├╝cken und 50 m Brust erreichte er einen dritten und einen f├╝nften Rang. ├ťber Brust, R├╝cken und Freistil konnte er dabei pers├Ânliche Bestleistungen schwimmen.
Felicitas Lucas (Jg. 2008) errang ├╝ber die 50 m R├╝cken die Silbermedaille in neuer Bestzeit von 0:46,56. Hinzu kam noch eine Bronzemedaille ├╝ber die 50 m Freistil. ├ťber 50 m Schmetterling schaffte sie einen guten vierten Platz. ├ťber die 50 m Freistil verbesserte sie die pers├Ânliche Bestmarke ebenfalls.

Fynn Benzel (Jg. 2005) zeigte seiner Konkurrenz mit neuen Bestzeiten ├╝ber 50 m R├╝cken und 50 m Freistil sein wahres K├Ânnen. Auf beiden Lagen konnte er als Schnellster anschlagen und nahm zwei verdiente Goldmedaillen in Empfang. Die pers├Ânlichen Rekorde stehen in R├╝cken bei 0:36,05 und in Freistil bei 0:30,32. ├ťber die 100 m Freistil holte es sich noch eine silberne Medaille dazu.

Colin Koppermann (Jg. 2005) konnte vier Medaillen, je zwei silberne und bronzene mit nach Stendal bringen. ├ťber die 50 m und die 100 m R├╝cken erreichte er die zweiten Pl├Ątze und konnte seine Bestzeit ├╝ber 50 m R├╝cken mit 0:41,44 unterbieten. ├ťber 100 m Freistil reichte der neue Hausrekord von 1:23,95 f├╝r einen sehr guten dritten Platz.

Mykhailo Holda (Jg. 2007) wurde Zweiter ├╝ber 50 m Schmetterling, Dritter ├╝ber 50 m R├╝cken, Vierter ├╝ber 50 m Brust und F├╝nfter ├╝ber 50 m Freistil. Am ├╝berzeugendsten schwamm er dabei ├╝ber die 50 m Schmetterling, wo er seine erst im M├Ąrz in Stendal aufgestellte Bestzeit nochmals um gute 2 Sekunden auf 0:51,40 unterbot.

Ina Pecker ((Jg. 2002) erk├Ąmpfte zwei Siege ├╝ber 50 m und 100 m Brust. ├ťber die 50 m Freistil schwamm sie in neuer Bestzeit von 0:36,29 zu einer silbernen Medaille. ├ťber die 100 m Freistil reichte es dann noch f├╝r einen vierten Rang.

Lasse Benzel (Jg. 2002) konnte bei zwei Starts einen ersten und einen zweiten Rang erschwimmen. Bemerkenswert war hierbei, dass er nach fast einem Jahr Trainingspause nunmehr mit neuen pers├Ânlichen Bestleistungen an fr├╝here starke Ergebnisse ankn├╝pfen konnte. Die geschwommenen 0:32,66 ├╝ber 50 m R├╝cken f├╝hrte ihn zu Gold, 0:27,61 ├╝ber 50 m Freistil ergaben eine Silbermedaille.

Auch Anna Nieber (Jg. 2004) konnte einen neuen Rekord ├╝ber die 50 m R├╝cken verbuchen, mit 0:42,44 wurde sie immerhin Zweite. Eine Bronzemedaille ├╝ber die 100 m Brust rundete das erfolgreiche Abschneiden ab.
Einen tollen Abschluss bildete der zweite Platz im letzten Wettkampf, der 4 x 50 m Lagenstaffel mixed. Bennet Schreiber sicherte diesen mit einem furiosen Schlussspurt ganz knapp vor der Mannschaft aus Nordhausen.

Die Leistungen aller Schwimmerinnen und Schwimmer konnten sich an diesem Samstag sehen lassen. Das best├Ątigen auch die mitgereisten Eltern, denen auch an dieser Stelle Dank gesagt werden soll, dass sie sich am Wochenende bereitfnden, die eigenen aber auch andere Kinder zu den Wettk├Ąmpfen zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anstehende Veranstaltungen